Gärmusik

Für den Herbst 2017 haben sich die Traubenhüter im Keller ja einiges „gegönnt“. Zwar sind die 4 kühlbaren Edelstahltanks

„Schatztruhen“

nicht alle gefüllt, aber was da an rhythmischer Musik aus den Gärröhrchen schallt, ist uns Anlass für eine Premiere: Justus hat für uns die Vorteile eines Smartphones genutzt und dem Kirchberg und dem Burg Bischofstein beim „Weinwerden“ zugehört. Klickt euch doch mal rein –

„Traubenhüters Gärsymphonie No. 1“ aus dem Kirchberg:

 

„Traubenhüters Gärsymphonie No. 2“ vom „Burg Bischofstein“:

Mit der Mosteinlagerung beginnt jetzt eine spannende Zeit. Wir versuchen, möglichst behutsam, geduldig und mit dem Quäntchen Fingerspitzengefühl den gärenden Mosten bei der Weinwerdung „zur Seite zu stehen“. Sanft führend, wo es nötig erscheint;  geschehen lassen, was geschehen will.

Resonanzkörper für eine süsse Melodie

Wir sind gespannt und freuen uns auf den Jahrang 2017 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.