„Gut Wein will Weile haben“ oder Riesling 2017 ist vollendet

Erinnerung an 2017

Es erscheint etwas widersprüchlich, jetzt, wo der neue Jahrgang in den Tanks liegt, den vergangenen Jahrgang in den Fokus zu rücken. Im Grunde ist es aber, der Traubenhüter-Philosophie folgend, nur logisch. In unserer schnelllebigen Zeit, in der alles jetzt und gleich sofort sein muss, ist es geradezu wohltuend, sich nun den Weinen zu widmen, deren Entstehung bereits mit den ersten Rebschnitten im Dezember 2016 begonnen und bis zu Füllung und Angebot in der Weinliste gut 21 Monate gedauert hat.

Rebschnitt in den Wintermonaten

 

Der Übergang vom Geschein zur Traube – die Traubenblüte im Juni

Nach (damals) historisch früher Traubenlese und viel Umsorgung der durch Spätfrost im April `17 in der Menge ordentlich reduzierten, flüssigen Schätze, haben wir den 2017er Riesling Mitte Juli 2018 gefüllt.

Wertvolle Fracht – Zwischenziel Anfang Oktober erreicht

 

Keltern und eine gute Lebenswelt für die Gärung schaffen
Letzter Check vor der Füllung
„Flüssiger Schatz“ oder „Gute Aussichten“
Sehnsuchtvolles Warten

 

Die Vollendung

Fünf Individualisten haben Quartier in unserem Flaschenlager bezogen: aus jeder der drei Weinbergslagen eine trockene Variante und aus unseren Parzellen im Kirchberg noch einen Riesling halbtrocken, sowie als Krönung eine edelsüsse Auslese. Von der feinwürzigen Süsse dieses Weines überwältigt, haben wir uns zur Verwendung des Prädikates entschlossen.

Fünf Individualisten bereiten Ihnen Gaumenfreude
Burg Bischofstein      trocken mineralisch-leicht
Kirchberg                     trocken kräftig und schieferbetont
Stolzenberg                 trocken vollmundig mit einer cremigen Note
Kirchberg             halbtrocken fein ausbalanciertes Süße-Säurespiel
Kirchberg  Auslese   edelsüss feinfruchtig                                                             hat sich das Prädikat Auslese wahrhaft verdient

Wie bereits seit unserem „Start up“ in 2015 haben wir auf Chaptalisierung verzichtet, sodass die trockenen Rieslinge in guter Moseltradition mit moderaten 11,5 – 12 Volumenprozent vorhandenem Alkohol aufwarten. Trinkgenuß pur!

Durch den geringen Hektatertrag von lediglich 35 hl, überzeugen die Weine durch ein ausgesprochen intensives Mundgefühl.

Wir haben die Weinpreisliste aktualisiert, sodass alle Weinfreunde derzeit unter neun individuellen Traubenhüter-Rieslingen auswählen können. Bestellen Sie ganz bequem über unsere Preisliste. Diese können Sie unter der Rubrick „Der Weg der Traube – Unsere Weine  oder  – Preisliste“ anfordern.  Nun heißt es also: Goldenen Oktober genießen und in flüssigen 2017er Erinnerungen schwelgen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.